Gustavo

Gustavo

Das Atelierhaus Son Turó des spanischen Künstlers Gustavo Inmitten grüner Hügel zwischen Mandel- und Feigenbäumen liegt im äußersten Nordosten Mallorcas, zwischen Capdepera und Cala Ratjada, das Atelierhaus Son Turó, das zweifelsohne zu den schönsten Ateliers der Insel zählt. 1995 im Bauhaus-Stil von dem Architekten José Garcia Ruiz unter Mitwirkung von Gustavo entworfen, lockt es Kunstfreunde aus aller Welt, vor allem aber aus Deutschland, an. Ein Atelier, das einem Museum gleicht, Farbenpracht, wohin man schaut, auf 250 qm. Son Turó ist mehr als ein Arbeitsplatz, das Atelier vermittelt Gustavos Lebensgefühl: unermüdlich kreativ malt er gerne an mehreren Leinwänden gleichzeitig, macht Skizzen und berauscht sich an Farben und Formen. Dabei hört er Jacques Brel, Udo Lindenberg, Maria Callas, Wolfgang Neuss oder Mozart, trinkt seinen café con leche, denkt nach und entwickelt immer neue Ideen. Von einer Empore schaut er während seiner Mittagsruhe aufs Meer und kann bei klarem Wetter Menorca erkennen. Die Idylle seiner Finca, das Grün der Wiesen, die Silhouetten der von ihm gepflanzten Palmen, sanfte Berge im Hintergrund, Mittelmeersonne und blauer Himmel mit weißen Wolken, das Zwitschern der Vögel – all diese Schönheit und Lebensfreude findet Eingang in seine Werke. Skurrile und groteske Gestalten, manch eine inspiriert durch seine eigenen Farbflecken, doch alle auf ihre Art und Weise phantasievoll, fröhlich und unverwechselbar wie dieser einzigartige Ort, der die Neugier weckt und eine besondere Magie verströmt. Und gastfreundlich ist das Ambiente - kein Wunder, dass all die Interessenten und Sammler immer wieder etwas Neues finden und Gustavos Gäste, die auch die seiner gastfreundlichen Frau Regine sind, gar nicht mehr gehen möchten.

Bio

1939
am 11. April in Cartagena, Spanien, geboren als Gustavo Peñalver Vico
1946
Übersiedlung nach Mallorca
1958 – 1962
Studium in Barcelona
1963 – 1964
Aufenthalt in Paris
1964 – 1968
lebt und arbeitet er in Brüssel (erste Ausstellung im Ausland/Antwerpen)
1965
Einzelausstellungen in München und Madrid
1969
Rückkehr nach Mallorca (Verträge mit der Galerie Layetana, Barcelona und Sala Pelaires, Palma)
1971
Erste Einladung zu den Berliner Festwochen
1976
Übersiedlung nach Berlin
1977
erste Kontakte in den USA (Vertrag mit Galerie Judith Posner, Milwaukee). Ausstellungen in Los Angeles, Washington, Milwaukee, New York und Las Vegas
1980
Vertrag über graphische Arbeiten für Europa mit der Edition SCHOEN Berlin
1986
Retrospektive in der Bonner Redoute unter der Schirmherrschaft von Außenminister Hans-Dietrich Genscher
1986
Teilnahme an der Sonder-Edition „Künstler für UNICEF”
1987
„10 Jahre in Berlin” Rathaus Tempelhof, Berlin
1988
Galerie Jensen, Hamburg „Hommage à Brel”, Galerie Rudolf Schoen, Berlin
1989
Schloss Reinbek, Reinbek
1990
„Hommage à Woody Allen”, Ausstellung in der Galerie Schoen, Berlin
Druckgraphik-Ausstellung, Arbeiten von 1976-1990 im Künstlerhaus Bethanien, Berlin
1992
„Hommage à Fellini”, Ausstellung in der Galerie Hesselbach, Berlin
1994
„30 Jahre im Farbrausch”, Retrospektive in der Galerie Hesselbach, Berlin
Gestaltung des Interieurs des Sorat Hotel Gustavo, Berlin
1995
Ausstattung des Wahlkampfes für Johannes Rau, SPD in NRW
Bau seines Atelierhauses „Son Turó” auf Mallorca/Capdepera
1996
Ausstellung in der Big Villa, Potsdam
1998
„Hinterm Horizont ist das Mittelmeer” Ausstellung (inspiriert durch Udo Lindenberg) in der Zitadelle Spandau, Berlin
Autobemalung (Skoda), Stiftung „Künstler helfen” zugunsten der Mukoviszidose-Stiftung von Christiane Herzog Postkartenaktion zum 53. Geburtstag der UNO
1999
Projekt und Realisierung „GUSTAVO-Haus”, Berlin
2000
„Die Farben der Erinnerung”, Ausstellung im Haus der Commerzbank, Berlin,
2001
„Die Farben der Erinnerung“ Ausstellung im Sendezentrum des ZDF, Mainz
2002
„De Sol a Sol“, Ausstellung in der Stiftung Matthias Kühn, Palma de Mallorca
2003
Erscheinen des Rosenthal Coffee-Art-Set Gustavo
2004
Erneute Ausstellung im Haus der Commerzbank, Berlin („Von Leinwand zu Leinwand“)
„Träume in Farbe“, Ausstellung Stiftung Peter Maffay, Pollensa, Mallorca
„Die Farben der Lebensfreude“ , Galerie Kunst-Wort, Frankfurt a. M.
2005
Große Retrospektive in Sindelfingen unter der Schirmherrschaft von DaimlerChrysler
2006
„Über Farben fliegend“, Ausstellung im Palazzo Farnese, Berlin (Mitte)
Projekt mit Peter Maffay „Begegnungen – eine Allianz für Kinder“
2009
„Die anderen Farben“, Retrospektive anlässlich Gustavos 70. Geburtstag im Berliner und Brandenburger Fernsehzentrum rbb
2011
Gustavo beginnt handgefertigte Kachel- und Fliesenarbeiten mit seinen Motiven, u.a. großflächige Wandbilder zu entwerfen, die von der Teulera Can Benito in Campos realisiert werden
2012 - 2014
Gestaltung und Präsentation eines Weinetikett für den Reserva Privada 2009 der Bodegues Macià Batle, Santa Maria, im Rahmen der renommierten Kunsteditionen der Bodega
2013
Ehrengast der Balearen auf der Tourismusbörse ITB 2013
Präsentation des Dokumentarfilmes „Una vuelta a Mallorca en Camello“ des Regisseurs Toni Bestard über eine Reise auf dem Kamel über Mallorca, die Gustavo 1964 mit dem Journalisten Miguel Vidal unternommen hat.
Die Retrospektive „Can Patilla Boogie-Woogie“ im Centre Cap Vermell, Cala Ratjada, Mallorca, mit über 4.000 Besuchern
2014
Entwurf und Gestaltung des größten Kachelwandbildes der Balearen an der Kaimauer von Cala Ratjada, Fertigstellung im Mai
Ausstellung im Auditorium von Aguilas, Murcia, 25.4.-31.5.
Insgesamt über 150 Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland und über 4.000 realisierte Ölbilder, Werke mit verschiedenen Techniken und aus verschiedenen Materialien wie kleine Bronzeskulpturen und große aus Polyester, Autobemalung, Gebäudegestaltung, etc.